Ein weiblicher Arm und ein Rumpf, der am Flussufer gefunden wird, halten Detective Inspector Chandler und sein Team in Atem. In beiden Leichenteilen wurde Gift als Todesursache identifiziert. Wer könnte die Tote sein? Nach und nach tauchen weitere zerstückelte Körperteile auf. Nur der Kopf bleibt verschwunden. Das Opfer hat kein Gesicht und damit auch keine Identität. Der einzige Zeuge: ein streunender Fuchs ...

Bereits Jack the Ripper ist nicht zu fassen und Das Syndikat der Brüder Kray ermittelte Rupert Penry-Jones als Detective Inspector Chandler im Londoner Stadtteil Whitechapel und stieß dabei auf Mordserien, die an bekannte historische Vorbilder erinnerten. 2011 schließlich folgten drei weitere Fälle um das Chandlers Team. Nach "Whitechapel - Neue Morde am Ratcliffe Highway" ist dies erneut ein spannend konstruierter Fall, den Regisseur Richard Clark nach der Vorlage des "Whitechapel"-Autorenduos Ben Court und Caroline Ip ("The Hole") atmosphärisch dicht in der britischen Hauptstadt in Szene setzte.

Foto: arte F/© Ed Miller/Carnival Film & Television Limited 2012