Zwei Frauen in Paris

KINOSTART: 01.01.1970 • Geschichtsdrama • Frankreich (2000)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Deux femmes à Paris
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Frankreich
Kamera
Paris, 1935. Während die Arbeiterbewegung großen Zulauf erfährt, aber auch faschistische Gruppierungen immer mehr Anhänger finden, freunden sich die Nachbarinnen Maya und Maud miteinander an. Doch Maya ist Jüdin und Maud die Geliebte eines Faschisten. Als sich bald darauf die politischen Ereignisse überschlagen und schließlich die Deutschen in Paris einmarschieren, wird die Freundschaft der beiden Frauen auf eine harte Probe gestellt...

Die Historikerin und Filmemacherin Caroline Huppert ("Schulfeinde", "Julie Lescaut"), übrigens die Schwester des französischen Schauspielstars Isabelle Huppert, drehte dieses ergreifende Drama um die Freundschaft zweier unterschiedlicher Frauen in schweren Zeiten. Huppert gelingt es meisterhaft, diese Spannung aus Distanz und Nähe darzustellen, der die beiden Frauen durch die schwierige politische Lage ausgesetzt sind. Zusammen mit Nine Moati, die in ihrem Roman "Rose d'Alger" mit der Figur der Rose - im Film Maya - die Geschichte ihrer Mutter nachzeichnet, konturiert sie die beiden Frauenfiguren als komplexe Charaktere, ohne den gängigen Stereotypen anheim zu fallen. Überzeugend agieren hier die beiden Hauptdarstellerinnen Romane Bohringer (Tochter von Richard Bohringer) und Julie Dépardieu (Tochter von Gerard Dépardieu), die durch ihr sensibles und ausdrucksstarkes Spiel den Figuren eine große Authentizität verleihen.

Darsteller
Julie Depardieu
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS