Silberner Bär für Sally Hawkins als Poppy in "Happy-Go-Lucky".
Fotoquelle: Tobis Film

Sally Hawkins

Lesermeinung
Geboren
27.04.1976 in London, England, Großbritannien
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Das Künstlerische hat Sally Hawkins direkt von Geburt an mit auf den Weg bekommen. Ihr Vater und ihre Mutter sind Kinderbuchautoren und -illustratoren und auch Sally ist eine begeisterte Malerin. Als 22-jährige schließt Sally Hawkins ihre Schauspielausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts ab. Im Anschluss hat sie einige Engagements am Theater und spielt u.a. in verschiedenen Shakespeare-Inszenierungen mit. Gleichzeitig sieht man sie in einigen kleineren Film- und Fernsehproduktionen.

Mike Leighs Sozialdrama "All or Nothing" (2002) bedeutet für die junge Aktrice, die sich in einer Autosex-Szene recht freizügig gibt, den Durchbruch. Die Darstellung des renitent, provokanten Teenagers Samantha bringt ihr nicht nur eine Rolle in Matthew Vaughns "Layer Cake" (2004) an der Seite von Daniel Craig ein, sondern auch in John Currans "The Painted Veil" (2006) neben Edward Norton und Naomi Watts, sowie in Woody Allens "Cassandras Traum" (2007).

Sally Hawkins mit Golden Globe geehrt

2004 verpflichtet Mike Leigh die junge Mimin für sein Oscar-nominiertes Drama "Vera Drake". Mit "Happy-Go-Lucky" (2008), einem heiteren Film über die kreischend-bunte Welt der 30-jährigen Grundschullehrerin Poppy, liefern Sally Hawkins und der britische Erfolgsregisseur bereits ihre dritte Zusammenarbeit ab. Die Rolle der ewig fröhlich-freundlichen Poppy scheint der britischen Mimin auf den Leib geschrieben zu sein. Mit ihrer Darstellung als quietschfidele Chaosfrau brachte Sally Hawkins nicht nur das Berlinale-Publikum zum Lachen, sondern überzeugte auch die Jury des 58. Festivals so sehr, dass die ihr für die außergewöhnliche schauspielerische Leistung den Silbernen Bären für die beste Darstellerin verlieh. Und 2009 kam der Golden Globe als beste Darstellerin in der Kategorie Komödie/Musical dazu.

Im Januar 2018 durfte sich Hawkins zudem über eine Oscar-Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin" in dem Filme "The Shape of Water" freuen.

Weitere Filme und Serien mit Sally Hawkins: "Doctors" (TV-Serie, 2000), "Post", "Tipping the Velvet" (beide 2002), "Byron", "Promoted to Glory ", "The Young Visiters" (alle 2003), "Bunk Bed Boys" (2004), "Fingersmith", "Twenty Thousand Streets Under the Sky" (beide 2005), "Little Britain" (TV-Serie, 2003-2005), "Shiny Shiny Bright New Hole in My Heart", "HG Wells: War with the World", "Man to Man with Dean Learner" (TV-Serie, alle 2006), "The Everglades", "Jane Austens Verführung", "Waz" (alle 2007), "Wüstenblume" (2009), "We Want Sex", "Alles, was wir geben mussten", "Submarine" (alle 2010), "Große Erwartungen" (2012), "Blue Jasmine" (2013), "Godzilla" (2014), "Maudie" (2016).

Filme mit Sally Hawkins

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung