Schön schrecklich: Godzilla kämpft im Dienste der guten Sache.
Er ist wieder da: Godzilla hat erneut einen großen Auftritt.

Godzilla II: King of the Monsters

KINOSTART: 30.05.2019 • Action • USA (2019) • 132 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Godzilla: King of the Monsters
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
USA
Budget
200.000.000 USD
Einspielergebnis
383.181.670 USD
Laufzeit
132 Minuten

Filmkritik

Schaulaufen der Urzeitriesen
Von Christopher Diekhaus

Im neuen Teil des filmischen Monsteruniversums von Warner nimmt es der legendäre Godzilla mit anderen Urzeitmonstern auf. Wie nicht anders zu erwarten, steht dabei das Spektakel an erster Stelle.

Seit den ersten Erfolgen der Marvel-Reihe treiben zahlreiche Hollywood-Studios eifrig den Aufbau lose verknüpfter Leinwanduniversen auf Grundlage bekannter Figuren und Marken voran. Legendary Pictures und Warner Bros. hoben 2014 mit "Godzilla" das sogenannte MonsterVerse aus der Taufe, einen filmischen Kosmos, in dem die legendären Kinoungeheuer Godzilla und King Kong neue Auftritte erhalten. Als zweiter Beitrag wurde 2017 das bildgewaltige Affenabenteuer "Kong: Skull Island" an den Start geschickt, das sich trotz Anspielungen auf den Vietnam-Krieg und Verweisen auf den Filmklassiker "Apocalypse Now" als recht simpel gestrickte, von eindimensionalen Figuren bevölkerte Survival-Story entpuppte.

In "Godzilla II: King of the Monsters", dem Nachfolger zum ersten "Godzilla" und gleichzeitig dritter Teil des Großprojektes, ist nun wieder die japanische Urzeitechse an der Reihe, die 2014 bei ihrem Kampf gegen die Muto-Geschöpfe in San Francisco Chaos und Verwüstung hinterließ. Dem Aufeinandertreffen fiel auch der Sohn des Forscherpaares Emma (Vera Farmiga) und Mark Russell (Kyle Chandler) zum Opfer, die bis dahin im Auftrag der geheimen Wissenschaftsorganisation "Monarch" gemeinsam an der Orca-Maschine werkelten: einem Gerät, das die Kommunikation mit prähistorischen Riesenkreaturen erlaubt.

Der Schicksalsschlag führte zur Trennung. Mark verkroch sich schließlich in der Wildnis, um den Schmerz loszuwerden, und Emma stürzte sich weiter in die Arbeit. Eines Tages werden sie und ihre Tochter Madison (Millie Bobby Brown, "Stranger Things") vom Ökoterroristen Jonah Alan (Charles Dance) entführt, der mithilfe der Orca-Apparatur andere frühzeitliche Monster erwecken will. Nur sie – so glaubt der Ex-Soldat – könnten die menschengemachte Zerstörung der Natur und des Planeten ausgleichen und eine neue Ordnung etablieren. Der "Monarch"-Angestellte Dr. Ishiro Serizawa (Ken Watanabe) ist über die Entwicklung besorgt und wendet sich an den Einsiedler Mark, der nicht glauben möchte, dass Godzilla, der Mörder seines Kindes, möglicherweise ihre letzte Chance ist, um ein Massensterben zu verhindern.

Regisseur Michael Dougherty ("Krampus") knüpft mit seinem Blockbuster erwartungsgemäß an die Muster der beiden ersten Arbeiten des gemeinsamen Erzähluniversums an. "Godzilla II: King of the Monsters" ist ein wuchtig inszeniertes Actionspektakel mit beeindruckenden Effekten und düsteren Zerstörungsbildern, die das Publikum regelmäßig überwältigen. Vereinzelt gönnt sich der Film sogar beinahe poetische Impressionen – etwa dann, wenn der riesige Titelheld urplötzlich hinter der Glasscheibe einer tief im Meer liegenden "Monarch"-Basis auftaucht.

Handwerklich gibt es wenig zu kritisieren. Eher schlicht ist aber einmal mehr der Plot, wenngleich Dougherty und Koautor Zach Shields mit dem bedenklichen Zustand der Erde ein hochaktuelles Thema ins Visier nehmen. Ihr Drehbuch arbeitet sich lediglich stichwortartig daran ab und versäumt es trotz interessanter Ansätze, die Figuren spannend zu gestalten. Ökoterrorist Jonah Alan wirkt arg profillos. Und auch das Potenzial der ambivalenten Forscherin Emma Russell bleibt stellenweise sträflich ungenutzt.

Vor allem der Konflikt mit ihrer Tochter hätte zwingend mehr Raum bekommen müssen, um dem Geschehen ehrliche Emotionen einzuhauchen. Eine echte Seele fehlt leider auch den Urzeitgiganten, einschließlich Godzilla, der zumeist lediglich als unbeirrbare Kampfmaschine auftritt. Ein intimer Moment zwischen der Echse und seinem langjährigen Erforscher Dr. Serizawa geht allerdings unter die Haut und beweist, wie wirkungsvoll leise Akzente im Spektakelkino sein können. Schade, dass es davon hier einfach zu wenige gibt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Schauspieler Charles Dance.
Charles Dance
Lesermeinung
Silberner Bär für Sally Hawkins als Poppy in "Happy-Go-Lucky".
Sally Hawkins
Lesermeinung
Steht seit dem siebten Lebensjahr vor der Kamera: Seth Green.
Seth Green
Lesermeinung
Vera Farmiga
Lesermeinung
Ziyi Zhang
Lesermeinung
"Malcolm mittendrin" und "Breaking Bad": Bryan Cranston kann sich seine Rollen aussuchen.
Bryan Cranston
Lesermeinung
Weitere Darsteller
Kyle Chandler Millie Bobby Brown Kyle Chandler Millie Bobby Brown Ken Watanabe Bradley Whitford O'Shea Jackson Jr. Thomas Middleditch Aisha Hinds Anthony Ramos Randy Havens Jonathan Howard Elizabeth Ludlow Van Marten Lexi Rabe Kyle Chandler Bradley Whitford Thomas Middleditch Aisha Hinds O'Shea Jackson Jr. Anthony Ramos Elizabeth Ludlow Jonathan Howard CCH Pounder Joe Morton Randy Havens Lyle Brocato Jimmy Gonzales T. C. Matherne Kenneth Israel Justice Leak Al Vicente Rose Bianco Gabriel L. Silva Skylar Denney Kelli Garner Tyler Crumley Lexi Rabe Zac Zedalis Tracie Garrison Natalie Shaheen Jesse O'Neill Joshua Leary Vince Foster Shauna Rappold Fiona Hardingham Orelon Sidney Paul Ryden Laurie Dhue Kevin Shinick Marko Caka Eli Roth T.J. Storm Jason Liles Alan Maxson Richard Dorton John Jacob Anderson James William Ballard Joey Beni Gerardo Bosco DuRa Brown Cameron Brumbelow Madeline Brumby John David Bulla Hans Bush Andrea Antonio Canal Timothy Carr Lucie Carroll Greg Clarkson Mitch Craft Leon Croom Rob Crowe Daejahnna Downer Robin Dyke Justine Edwards Frank Forke Fred Galle Tahseen Ghauri Christopher Bryan Gomez Anthony B. Harris Kasia Hart Cecil M. Henry Maxwell Highsmith Mallory Hoff Miguel Insignares Alex Javo Brian Kayode-Patrick Johnson Deedra Jordan Cameron James Khan Tony Koschmann Emily Lamb Alison Linkov Andrea Maiuro Van Marten Shaun McLane Shaun McMillan Timothy D. Montjoy Roger K. Moore Tony Morgan Sherod Morrison Walker Peterson Leiloni Arrie Pharms Mason Pike Beverly Provost Sasha Rionda Diana Rombola Andres Salgado Patti Schellhaas Beverley Simmons Max Soliz Shawn South James Sterling Thomas W. Stewart Joey Thurmond Robert Tinsley Miguel Angel Varela Fimbres Laurel O Wagner Aaron Walsh Buddy Watkins Benjamin Weaver Jamie Wedel Michael David Yuhl Aaron Taylor-Johnson M. Peavey

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung