Eine unmögliche Liebe: Kitty (Keeley Hawes, l.)
und Nancy (Rachel Stirling)

Tipping the Velvet

KINOSTART: 22.10.2002 • Drama • Großbritannien (2002) • 170 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tipping the Velvet
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Großbritannien
Laufzeit
170 Minuten
Regie

England zur Zeit von Queen Victoria: Das Landei Nancy Astley arbeitet in dem Austernrestaurant ihrer Eltern an der Küste von Kent. Als sie eines Tages auf einer Theaterbühne die "Herrendarstellerin" Kitty Butler kennen lernt, ändert sich das bis dato so ruhige und behütete Leben von Nancy. Aus anfänglicher Schwärmerei wird eine echte Liebesbeziehung der beiden Frauen, und Nancy verlässt mit nur 19 Jahren das Elternhaus, um mit Kitty nach London zu ziehen ...

1998 erschien der historische Roman "Tipping the Velvet", der seine Verfasserin Sarah Waters über Nacht bekannt machte und in 24 Sprachen übersetzt wurde. Regisseur Geoffrey Sax ("Othello") nahm sich vier Jahre später der Vorlage an und inszenierte diese Geschichte einer lesbischen Liebe zwischen zwei grundsätzlich unterschiedlichen Frauen als prächtig ausgestattetes Sittengemälde. In den Hauptrollen überzeugen Rachael Stirling ("Still Crazy", "Maybe Baby") und Keeley Hawes ("Mit Schirm, Charme und Melone", "Spooks - Im Visier des MI5").

Foto: KSM

Darsteller
Dank "Downton Abbey" weltweit bekannt: Hugh Bonneville
Hugh Bonneville
Lesermeinung
Keeley Hawes
Lesermeinung
Silberner Bär für Sally Hawkins als Poppy in "Happy-Go-Lucky".
Sally Hawkins
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS