Die Gräber der Opfer der sogenannten Todesschwadronen

Atos dos Homens

KINOSTART: 11.01.2007 • Dokumentarfilm • Brasilien, Deutschland (2006) • 75 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Atos dos Homens
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Brasilien, Deutschland
Laufzeit
75 Minuten
Regie
Kamera

Am 31. März 2005 schockierte ein beispielloses Massaker, dem 29 Menschen zum Opfer fielen, die brasilianische Öffentlichkeit. Vier Mitglieder der Militärpolizei von Baixada Fluminense, so der Name der verarmten Region um Rio de Janeiro mit etwa 3,3 Millionen Einwohnern, töteten wahllos und in aller Öffentlichkeit innerhalb von einer halben Stunde Männer, Frauen, Jugendliche und ein 13-jähriges Kind. Die Täter, die zu den berüchtigten Todesschwadronen gehören, die immer wieder in Erpressungen, Entführungen, Drogenhandel und in Tötungsdelikte verwickelt sind, wurden gefasst...

Eigentlich wollte der brasilianische Dokumentarfilmer Kiko Goifman 2005 einen Film über den Alltag von Menschen in Brasilien drehen, die ein Massaker der berüchtigten Todesschwadronen überlebt haben. Doch die Realität holte den Filmemacher ein, denn kurz vor Beginn der Dreharbeiten kam es zu dem - selbst für brasilianische Verhältnisse - extremen Gemetzel. Goifman reagierte und drehte mit "Atos dos Homens" eine in vier Teile gegliederte Dokumentation. Zunächst zeigt der Regisseur in "Der Alltag" die Bewohner der Region, in "Das Massaker" beschäftigt er sich mit der furchtbaren Tat und den Gefühlen, die diese bei den Bewohnern auslöste, "Todesschwadronen" thematisiert die Killerkomman­dos der Gegend und enthält ein Interview mit einem professionellen Mörder". "Alltag 2" schließlich zeigt die Anstrengungen der Menschen, das Erlebte zu verarbeiten. Erschreckend!

Foto: Freunde d. dt. Kinemathek

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS