Auf dem Weg zur Schule

KINOSTART: 05.12.2013 • Dokumentarfilm • Frankreich (2013) • 77 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Sur le chemin de l'école
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Frankreich
Einspielergebnis
7.424 USD
Laufzeit
77 Minuten

Jackson, Zahira, Carlito und Samuel haben alle den gleichen Wunsch: Sie wollen zur Schule gehen und lernen. Doch in den Gegenden, in denen sie leben, fahren weder Bus noch Bahn, eine Infrastruktur existiert nicht. So nehmen sie äußert beschwerliche Wege auf sich, um zum Unterricht zu gelangen. So muss der elfjährige Kenianer Jackson mit seiner Schwester täglich 15 Kilometer durch die Savanne zurücklegen, während die zwölfjährige Zahira im marokkanischen Atlasgebirge jeden Montag mit ihren Freundinnen zum 22 Kilometer entfernten Internat läuft. Oder da ist etwa der 13-jährige Samuel im Golf von Bengalen, sein Schulweg ist ein wahrer Kraftakt, seine beiden jüngeren Brüder schieben den an Kinderlähmung Erkrankten in einem klapprigen Rollstuhl täglich vier Kilometer zur Schule ...

Der französische Regisseur Pascal Plisson lässt in seiner Dokumentation hauptsächlich Bilder sprechen. Zwar kommen seine jungen Protagonisten zu Wort, ihre Sätze wirken jedoch durch die glatte Übersetzung oft gestellt. Zu makellos ist die Synchronisation, wenn die Kinder von den Gefahren ihres Schulweges erzählen. Dennoch: Dass Plisson im Genre Dokumentarfilm zu Hause ist, zeigt er mit gelungenen, atmosphärischen Landschaftsaufnahmen. Ein etwas anderer Blick auf die Beschwerlichkeiten des Schulbankdrückens.

Foto: Senator

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung