Blind sein heißt die Welt anders zu erleben - aber auch mit Freude!

Augenlied

KINOSTART: 09.10.2003 • Dokumentarfilm • Deutschland (2003) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Augenlied
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Schnitt

"Sehende, scheint mir, sehen wirklich nicht sehr viel," sagt jemand in diesem Dokumentarfilm. Und lacht. Denn alle Blinden sehen. In ihren Träumen. Aber wie sehen Blinde die Welt? Der Film nimmt uns mit auf eine Reise durch Europa und zeigt sehr unterschiedliche Menschen, etwa den alten Mann, der mit 19 blind geschossen und von drei Frauen geliebt wurde oder den Professor in England, der Dichter und ein Reiseführer fürs Unsichtbare ist oder drei Musiker in Polen, für die Spielen und Leben dasselbe ist oder die junge Mutter, die sagt: "Zum Glück bin ich blind."

Schon in dem Dokumentarfilm "Kopfleuchten" tauchte das Filmemacher-Duo Mischka Popp und Thomas Bergmann in die Welt von Menschen ein, deren Wahrnehmung sich durch kleine Unregelmäßigkeiten und Veränderungen im Gehirn plötzlich verändert. Dieses Mal nahm sich Popp der Welt der Blinden an, wie sie ihre Welt erfahren, ob sie wirklich nichts sehen. Sicher eine interessante Thematik mit Geschichten, die das Herz rühren. Doch wer bitte, setzt sich dafür ins Kino?

Foto: Pilotfilm

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung