Ich glaub', ich seh' nicht richtig! Madeleine Stowe und Aidan Quinn

Blink

KINOSTART: 26.01.1994 • Thriller • USA (1994) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Blink
Produktionsdatum
1994
Produktionsland
USA
Budget
11.000.000 USD
Einspielergebnis
16.668.552 USD
Laufzeit
102 Minuten
Music
Schnitt
Emma Brody war jahrelang blind und kann nun dank einer gewagten Operation wieder sehen. Doch zunächst leidet sie unter einer retardierenden Wahrnehmung und bis zur endgültigen Heilung sieht sie Bilder zwischen Wahn und Wirklichkeit. Sie glaubt, den Mörder ihrer Nachbarin gesehen zu haben, doch die Polizei will ihr keinen Glauben schenken. Der Killer aber weiß, dass es eine Zeugin gibt und hat Emma bereits auf seiner Todesliste. Nur der ermittelnde Polizist Hallstrom steht ihr bei...

Ein packender Thriller mit teilweise verblüffenden Computer-Effekten, die faszinierende Bilder aus der Sicht der halbblinden Emma sichtbar machen. Doch einige unnötige Längen und unglaubwürdige Wendungen schmälern den Thrill. Als Produzent fungierte David Blocker, Sohn des bekannten "Bonanza"-Darsteller Dan Blocker ("Hoss Cartwright"), der auch einige Filme von Alan Rudolph produziert hat.

Darsteller
Aidan Quinn
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Madeleine Stowe wurde erst relativ spät für das Kino entdeckt.
Madeleine Stowe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS