Vielleicht ein fester Freier? Cillian Murphy (r.)
und Bryan Ferry

Breakfast on Pluto

KINOSTART: 25.05.2006 • Drama • Irland, Großbritannien (2005) • 128 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Breakfast on Pluto
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Irland, Großbritannien
Laufzeit
128 Minuten
Regie
Music
Kamera
Schnitt

Als Baby von der Mutter ausgesetzt, wird Patrick Braden in der Obhut des Dorfpfarrers Bernard im ländlichen Irland groß. Schon als Teenager merkt Patrick, dass er anders als die anderen ist. Er trägt gern Kleider und legt Lippenstift auf. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich Patrick mehr und mehr zur androgyne nDrag-Queen, hat erste Männerkontakte und gerät durch einen Freund sogar ins Umfeld der IRA. Dann entscheidet sich Patrick, nach London zu gehen. Hier hofft er, seine Mutter finden zu können...

Schon in "Crying Game" beschäftigte sich Regisseur Neil Jordan mit der Suche nach sexueller Identität im krisengeschüttelten Irland. Diesmal taucht Jordan in die Romanwelt von Patrick McCabe (dessen "Butcher Boy" er ebenfalls verfilmt hatte) und präsentiert mit einem brillanten Cillian Murphy in der Hauptrolle eine athmosphärisch dicht inszenierte Story um Selbstverwirklichung und Verführbarkeit. Leider haben sich ein paar Längen eingeschlichen. Witzig: Musik-Dandy Bryan Ferry, einst Kopf der legendären Band Roxy Music, als Killer.

Foto: Sony Pictures

Darsteller
Charakterdarsteller aus Irland: Brendan Gleeson.
Brendan Gleeson
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Ian Hart
Lesermeinung
Längst nicht mehr nur auf das Charakterfach festgelegt: Liam Neeson.
Liam Neeson
Lesermeinung
Stephen Rea
Lesermeinung
Dominic Cooper
Lesermeinung
Wusste schon früh, dass sie auf die Bühne will: Ruth Negga.
Ruth Negga
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung