Certain Women

KINOSTART: 02.03.2017 • Drama • USA (2016) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Certain Women
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
2.000.000 USD
Einspielergebnis
1.130.466 USD
Laufzeit
107 Minuten
Music

Vier Frauen, eine Geschichte - in gewisser Weise. Denn das Drama von Kelly Reichardt erzählt von vier Figuren, die zwar mehr oder minder lose Verbindungen teilen, ansonsten aber unabhängig voneinander agieren - in mehrfacher Hinsicht.

Da ist zum Beispiel die Pferdepflegerin Jamie (Lily Gladstone), die einen Kurs an der Abendschule besucht und sich in die gerade graduierte Jurastudentin Beth (Kristen Stewart) verliebt. Diese bekommt aber von den Gefühlen, die ihr entgegengebracht werden, nichts mit.

Auch Anwältin Laura (Laura Dern) geht nicht mit offenen Augen durch die Welt, denn sie unterschätzt die Nöte ihres Klienten gewaltig und führt zudem eine heimliche Beziehung mit dem Mann von Gina (Michelle Williams), die mit ihrer bröckelnden Ehe sowie ihrer launischen Teenagertochter zu tun hat.

Mit dem Samthandschuh angefasst

Mit diesem Szenario bildet Reichardt ein Stück des alltäglichen Lebens in einer winterlichen Provinzgegend in den USA ab, erforscht die Psychen von verschiedenen Frauenfiguren und legt auch deren Unzulänglichkeiten offen. Denn so lose die Geschichten ihrer Protagonistinnen miteinander verbunden sind, so wenig nehmen diese Notiz voneinander.

Dabei zeigen Hollywoodstars wie Michelle Williams, die kürzlich erst in Kenneth Lonergans "Manchester By The Sea" glänzte, sowie die seit ihrem Erfolg mit "Twilight" durchaus gewachsene Kristen Stewart auf subtile Art und Weise, dass auch das Alltägliche Tiefgründiges und Schwerwiegendes verbergen kann.

Darsteller
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Aufstrebendes Jungtalent: Kristen Stewart.
Kristen Stewart
Lesermeinung
Schauspielerin Laura Dern.
Laura Dern
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS