Wo ist denn der Junge hin? Mikael Persbrandt und
Nina Gunke
Wo ist denn der Junge hin? Mikael Persbrandt und
Nina Gunke

Codename: Medizinmann

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriminalfilm • Schweden (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Medicinmannen
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Schweden

Der Biotech-Unternehmer Martin Holst hat in seiner Firma ein neuartiges Antidepressivum entwickelt. Doch kurz bevor er das revolutionäre Medikament auf den Markt bringen kann, wird sein kleiner Sohn Jonas entführt. Um schlechte Publicity zu vermeiden, beauftragt Martin den firmeneigenen Sicherheitschef Lennart Rask mit der Suche nach dem Jungen. Doch bei dem Versuch, Jonas zu befreien, wird Lennart niedergeschossen. Hilflos muss Martin mit ansehen, wie die Kidnapper nun auch noch seine Frau Anna in ihre Gewalt nehmen.

Regisseur Kjell Sundvall gilt nicht erst seit seinen inzwischen zehn "Kommissar Beck"-Arbeiten als Meister des schwedischen Krimis und Thrillers. Schon zuvor drehte er sehenswerte Genrewerke wie "Schülermord" und "Die Spur der Jäger". Mit "Codename: Medizinmann" drehte er den spannenden Auftakt einer vierteiligen Kriminalgeschichte, in dem Mikael Persbrandt als leidgeprüfter Familienvater überzeugt. Die Rolle brachte ihm sogar eine Emmy-Nominierung ein. Persbrandt, der in allen Sundvall-Folgen den Assistenten von "Beck" alias Peter Haber gab, drehte mit dem Regisseur zuvor auch den Politthriller "Der letzte Mord".

Foto: ARD/Degeto/Magdalena Piwowoz

Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung