Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück

KINOSTART: 18.02.2016 • Drama • USA/Luxemburg/Frankreich (2015) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Colonia
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA/Luxemburg/Frankreich
Budget
14.000.000 USD
Einspielergebnis
3.621.046 USD
Laufzeit
110 Minuten

Daniel (Daniel Brühl) lebt bereits seit fünf Monaten in Chile. Seine Freundin Lena (Emma Watson) besucht ihn gerade, als am 11. September 1973 auf Santiagos Straßen Unzählige gegen General Pinochet demonstrieren. Unter ihnen ist auch das junge Paar.

In den Wirren der Aufstände werden die beiden festgenommen, und Daniel wird verschleppt. Lena versucht herauszufinden, wohin ihr Freund gebracht wurde und erfährt von einer sektenähnlichen Gemeinde namens "Colonia Dignidad" unter der Leitung von Paul Schäfer (Michael Nyqvist), in der angeblich gefoltert wird.

Auf eigene Faust tritt sie der Sekte bei, um Daniel wiederzufinden. Damit begeht sie allerdings einen schweren Fehler.

Düstere Kolonie

Die von Regisseur Florian Gallenberger in seinem fesselnden Sektendrama thematisierte "Kolonie der Würde", wie sie übersetzt heißt, ist ein tatsächlich existierendes Siedlungsareal, das zirka 400 Kilometer südlich der chilenischen Hauptstadt liegt.

Früher wurde sie offiziell "Gesellschaft für Wohltätigkeit und Erziehungsanstalt der Würde" genannt, heute trägt sie den schlichten Titel "Bayerisches Dorf", da vor allem Exil-Deutsche hier leben.

Die Kolonie wurde vor allem während Augusto Pinochets Regiment für seine Menschenrechtsverletzungen weltweit bekannt, wobei Gefangene des chilenischen Geheimdienstes als Zwangsarbeiter eingesetzt und medizinische Versuche an ihnen durchgeführt wurden.

Heute leitet Michael Müller die Gemeinschaft, die sich weitestgehend nach außen öffnete und Journalisten und sogar Urlauber in die Kolonie einlädt.

Darsteller

August Zirner in "Milchgeld. Ein Kluftingerkrimi".
August Zirner
Lesermeinung
Daniel Brühl beim Filmfestival in Cannes 2022.
Daniel Brühl
Lesermeinung
Die britische Schauspielerin Emma Watson wurde am 15. April 1990 in Paris geboren.
Emma Watson
Lesermeinung
Martin Wuttke
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung