Heißa, was ein Spaß! Olivier Martinez und Romane Bohringer
Heißa, was ein Spaß! Olivier Martinez und Romane Bohringer

Das Zimmermädchen der Titanic

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
La femme de chambre du Titanic
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland
Regie
Der junge Horty ist Arbeiter in einer Gießerei in Lothringen. Zum dritten Mal in Folge gewinnt er beim alljährlichen Kohlesack-Rennen der Arbeiter seiner Fabrik. Diesmal, man schreibt das Jahr 1912, hat der Fabrikherr einen besonderen Preis ausgesetzt: einen Besuch auf dem Luxusliner Titanic. Mit der Reise in den englischen Seehafen Southampton, wo der schon vor seiner Jungfernfahrt legendäre Dampfer einen Tag vor seiner Fahrt nach Amerika liegt, wird für Horty ein Traum wahr. Und im Hotel teilt er das Zimmer und die Nacht mit Marie, die sich ihm als mittelloses Zimmermädchen der Titanic vorstellt. Als die Nachricht vom Untergang der Titanic sein Dorf erreicht, schmückt Horty seine kurze und ereignislose Geschichte immer weiter erotisch aus. So wird er bald zur Berühmtheit...

Der katalanische Regisseur Bigas Luna schuf ein opulent ausgestattetes, hervorragend fotografiertes Drama um Liebe, Erotik und Eifersucht. Dabei rutscht er - wie oft in seinen Filmen - häufig ins Groteske. Hübscher Nebeneffekt: die zeitweise nur recht spärlich bekleideten Hauptdarsteller.

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS