Wer kommt denn da? Ulrich Noethen und Gaby Dohm erwartungsvoll

Der Boxer und die Friseuse

KINOSTART: 16.09.2004 • Liebesfilm • Deutschland (2004) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Der Boxer und die Friseuse
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Schnitt
Im Knast sind der Heiratsschwindler und Friseur Fränki Laue und der Kleinkriminelle Mirco Christens ein unzertrennliches Paar. Wieder auf freiem Fuß, interessiert sich Mirco plötzlich nur für Frauen und schämt sich für seinen schwulen Freund…

Zwischen Komödie und Tragödie schildert Regisseurin Hermine Huntgeburth ("Das verflixte 17. Jahr", "Romeo") eine ungewöhnliche Geschichte. Trotz einer uneinheitlichen Regie überzeugt das Werk durch starke Darsteller. Vor allem Peter Lohmeyer weiß in einer Nebenrolle als dümmlicher Knastbruder zu glänzen.

Darsteller
Ein Gesicht, das man kennt: Andreas Schmidt in "Sommer vorm Balkon".
Andreas Schmidt
Lesermeinung
Peter Lohmeyer
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbarer Schauspieler: Ulrich 
Noethen, hier in "Von Mäusen und Lügen"
Ulrich Noethen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS