Der Schamane und die Schlange - Eine Reise auf dem Amazonas

KINOSTART: 21.04.2016 • Drama • Kolumbien/Venezuela/Argentinien (2015)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
El abrazo de la serpiente
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Kolumbien/Venezuela/Argentinien
Regie

Der Amazonas ist bedroht. Diese Erkenntnis ist nicht neu, wie Ciro Guerras eindrucksvolles Drama  beweist. Dadurch, dass der Film in Schwarz-Weiß gedreht wurde, wird der Notstand dieses einzigartigen Reservates noch einmal eindringlich verstärkt.

Guerra nimmt dem Gebiet so seine farbenfrohe Strahlkraft und kreiert ein mysteriöses Dickicht aus Habgier, Hoffnung und Resignation. Damit brachte der Regisseur Kolumbien dieses Jahr die erste "Oscar"-Nominierung der Geschichte ein, in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film".

Fast schon hypnotisierend erzählt Guerra darin eine Geschichte, die sich zwischen mysteriösem Abenteuerfilm und Drama ansiedelt.

Vergängliches Wissen

In diesem Werk begegnet der Zuschauer Karamakate (jung: Nilbio Torres/alt: Antonio Bolívar), einem der letzten verbliebenen Schamanen des Urwaldes. Dieser wird von dem todkranken deutschen Theologen Theo (Jan Bijovet) aufgesucht, der sich Heilung von einer sagenumwobenen Pflanze verspricht. 

Gemeinsam begeben sich die grundverschiedenen Charaktere auf eine Reise durch das Dickicht. Immer wieder verschmelzen Karamakates Streifzüge mit dem Theologen mit jenen, die er 30 Jahre später mit dem Botaniker Richard Evan (Brionne Davis) unternimmt.

Der Wunderheiler plant, sein Wissen an den weißen Mann weiterzugeben. Denn obwohl er diesem mit Misstrauen begegnet, ist es in Zeiten, die von der Gier nach Kautschuk, Holz und anderen Rohstoffen geprägt sind, doch die einzige Möglichkeit, es zu bewahren.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung