Ihr Menschen versteht mich nicht! Der Außerirdische will Frieden

Der Tag, an dem die Erde stillstand

KINOSTART: 01.01.1970 • Sciencefiction • USA (1951) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Day The Earth Stood Still
Produktionsdatum
1951
Produktionsland
USA
Budget
995.000 USD
Einspielergebnis
1.850.000 USD
Laufzeit
92 Minuten
Regie

Der Außerirdische Klaatu, Repräsentant einer der Menschheit überlegenen Zivilisation, landet mit einer fliegenden Untertasse in Washington D.C. Als er aussteigt, wird er von einem GI der Armee, welche das UFO umzingelt hatte, angeschossen. Darauf zerstört sein Begleiter Gort, ein riesiger Roboter, mit einem Hitzestrahl die Waffen und Panzer der Soldaten. Da Klaatus antinukleare Friedensbotschaft an die Menschheit kein Gehör findet, verschwindet er und mietet sich inkognito bei einer Familie ein. Um seinem Anliegen Nachdruck zu verleihen, demonstriert er seine Macht, indem er für eine Stunde alle Maschinen still stehen lässt ...

Im Gegensatz zu den meisten Genre-Produkten der Fünfzigerjahre, die vor dem Hintergrund des Kalten Krieges mit Hilfe kriegslüsterner Außerirdischer entweder unterschwellig ("Das Ding aus einer anderen Welt", 1951) oder unverhohlen ("Invasion vom Mars", 1953; "Die Dämonischen", 1956) das Schreckgespenst einer kommunistischen Weltherrschaft an die Wand malten, überraschte Regisseur Robert Wise mit friedlichen Aliens. Der Appell an die menschliche Vernunft macht diesen Sciencefiction zu einem herausragenden Werk seiner Zeit.

Foto: Fox

Darsteller

Patricia Neal
Lesermeinung
Stuart Whitman
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung