Die Literaturverfilmung nach Arthur Schnitzler erzählt die tragische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Musiker und einer Musiklehrerin und porträtiert zugleich die wohlhabende bürgerliche österreichische Gesellschaft der Jahrhundertwende.