Vom Wahlkampf gestresst: Hippolyte Girardot als
Charles
Vom Wahlkampf gestresst: Hippolyte Girardot als
Charles

Ein freier Mann

KINOSTART: 01.01.1970 • Gesellschaftsdrama • Frankreich (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rien ne va pas
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Frankreich

Nach einer gemeinsamen Kindheit mit langen Sommern am See von Annecy haben die Brüder Charles und Bertrand Verdier sich auseinander gelebt. Charles, erfolgreicher Unternehmer, lebt mit der hübschen Italienerin Susan in einer malerischen Villa und fällt aus allen Wolken, als Bertrand ihm nach dem Tod des amtierenden Abgeordneten vorschlägt, für seine Partei zu kandidieren. Wäre nicht der schon immer politisch engagierte Bertrand viel besser als Kandidat geeignet? Es gelingt Gisèle, der ehemaligen Geliebten des in der Résistance aktiven Vaters, Charles zu überzeugen. Dieser betritt im Wahlkampf absolutes Neuland, muss Kontakte knüpfen, Reden halten, seine Worte abwägen. Immer ist Bertrand an seiner Seite, unterstützt ihn, kritisiert ihn, stellt ihn auf bäuerlichen Marktplätzen und bei Parteiversammlungen vor und scheut auch vor Handgemengen nicht zurück, wenn es darum geht, seinen älteren Bruder zur Räson zu bringen. Während Susan immer weniger Verständnis für Charles' Abwesenheit aufbringt, entdecken sich die beiden Brüder zwischen Parteiprogramm und Sonntagsbesuch neu ...

Regisseur Jean-Baptiste Huber zeichnet in seinem Langfilm-Debüt sensibel das Porträt einer Beziehung unter Brüdern, die sich fremd geworden sind und neu kennen lernen müssen. Lebensnah stellt er die innerparteilichen Streitigkeiten und die Auswirkungen des Wahlkampfs auf das Privatleben der Kandidaten dar. Getragen wird dies vor allem durch die darstellerischen Leistungen von Hippolyte Giradot als Charles und Olivier Gourmet als Bertrand.

Foto: arte F/Didier Devos

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS