Richard Gere und Kim Basinger beweisen: Auch ein 
Psychiater braucht mal etwas Zuwendung  

Eiskalte Leidenschaft

KINOSTART: 07.02.1992 • Psychothriller • USA (1992) • 124 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Final Analysis
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
USA
Budget
32.000.000 USD
Einspielergebnis
28.590.665 USD
Laufzeit
124 Minuten

So kann es gehen, wenn man als Psychiater zu viel Einsatz zeigt. Denn Dr. Isaac Burr (Richard Gere, Foto, mit Kim Basinger) soll sich eigentlich um die hübsche, aber gestörte Diana kümmern, landet aber schließlich bei der älteren Schwester, mit der er eine heiße Affäre beginnt. Doch die Schöne ist verheitratet - und das ausgerechnet mit einem Gangster. Als der kriminelle Ehemann eines gewaltsamen Todes stirbt, will Burr natürlich helfen, landet aber so unversehens als Mordverdächtiger in einer fiesen Intrigen der schönen Schwestern...

Nach dem kommerziellen Misserfolg von "Im Vorhof der Hölle" (1990) wandte sich Regisseur Joanou einem Mainstream-Produkt zu. Die mit Stars nicht geizende Psychothriller-Story hat ihre Vorbilder eindeutig in Hitchcocks Filmographie. Doch wie viele Genrebeiträge der Achtziger- und Neunzigerjahre ist auch dieser am Ende überkonstruiert, zu krampfhaft um überraschende Wendungen bemüht und bei Licht betrachtet auch nicht immer schlüssig. Joanou ist allerdings ein recht guter Regisseur, so dass sein Film wegen seiner vortrefflichen Spannungsmomente und dem grandiosen Musikeinsatz von George Fenton über dem Durchschnitt bleibt.

Foto: Warner

Darsteller

Eric Roberts
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Schauspieler Richard Gere.
Richard Gere
Lesermeinung
Gehört zu den vielseitigsten Darstellerinnen: Uma Thurman.
Uma Thurman
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung