Eine Gruppe von acht Freunden, Frauen und Männer um die 30, die sich seit Jahren kennen, erlebt die Flüchtigkeit des Großstadtlebens. Sie wohnen in Barcelona und wissen sehr viel voneinander. Kleine Geheimnisse und Verlogenheiten gehören ebenso zu ihrem Leben wie Eifersucht und Neid, aber eben auch Warmherzigkeit und Liebe. Man trifft sich in Restaurants, Bars, Kinos, Küchen, Schlafzimmern ...

Regisseur Cesc Gay ("Krámpack") erzählt in seinem dritten Langfilm von der Flüchtigkeit des Großstadtlebens. Ähnlich angelegt wie "Short Cuts" oder "Magnolia", entfaltet Gay in seinem auf Filmfestivals vielfach preisgekrönten Gesellschaftsdrama unangestrengt und mit leichter Hand ein berührendes Mosaik modernen Großstadtlebens mit bewegenden und intimen Porträts menschlicher Beziehungen. Vieles wird nur angedeutet, bleibt am Ende jedoch unausgesprochen.

Foto: WDR/Bavaria Film