"Langnasen-Opa" mit Ehefrau: Ludwig Strauss-Kim
und Woo-Za Strauss-Kim

Endstation der Sehnsüchte

KINOSTART: 29.10.2009 • Dokumentarfilm • Deutschland (2009) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Endstation der Sehnsüchte
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
99 Minuten

In den Siebzigerjahren kamen sie als Gastarbeiterinnen aus Südkorea ins ferne Deutschland: Young-Sook, Woo-Za und Chun-Ja. Seinerzeit ließen sie alles zurück, zum Teil sogar Kinder, um ihre Familien unterstützen zu können. Was sie nicht ahnten: Erst 30 Jahre später kehrten sie in ihr Heimatland zurück. Aber nicht allein, denn alle drei hatten inzwischen deutsche Männer geheiratet und sich in Deutschland integriert. Doch das Heimweh hat sie zurückgetrieben. Nun leben sie in Dogil Maeul, dem "Deutschen Dorf", das eigens für Leute wie sie errichtet wurde. Das Dorf in der malerischen Bucht mit den roten Ziegeldächern und den sauberen Vorgärten ist tatsächlich deutscher als deutsch - mit Vollkornbrot und Bockwürsten. Eine skurrile Kulisse, in der Touristen durch die Gärten trampeln und die Ehemänner als "Langnasen-Opas" belachen, bis die Polizei eingreift ...

Die aus Südkorea stammende Dokumentarfilmerin Sung-Hyung Cho ("Full Metal Village"), die selbst Mitte der Achtigerjahre nach Deutschland umsiedelte, begibt sich hier auf Spurensuche in ihrer Heimat. Sensibel und mit viel Witz fragt sie sich, was Heimat eigentlich ist, und ob man sie wieder finden kann. Dabei gelang ihr ein ausgezeichnetes Porträt dreier Ehepaare zwischen neuer und alter Heimat, Buddhas und Gartenzwergen. Ein Film über Rückkehr, Aufbruch, gemeinsames Älterwerden und doppelte Heimat.

Foto: Zorro

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS