Eva

KINOSTART: 25.10.2012 • Drama • Spanien (2011) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
EVA
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Spanien
Budget
7.000.000 USD
Laufzeit
93 Minuten
Regie

Nordspanien, im Jahr 2041: Alex Garel ist ein weltweit anerkannter Experte für Robotik und Spezialist für die Programmierung künstlicher Emotionen. Nach zehn Jahren kehrt er in seine Heimatstadt Santa Irene zurück, wo er an einem besonderen Projekt arbeiten will: der Erschaffung eines Roboters in Kindergestalt. In Santa Irene trifft Alex seinen Bruder David wieder, zu dem der Kontakt vor zehn Jahren abgebrochen ist. David ist mittlerweile mit Lana verheiratet, mit der Alex einst als junger Forscher an der Universität zusammengearbeitet hatte und ist Vater geworden. Die Begegnung mit David und Lana, vor allem aber mit deren Tochter Eva, erschüttert das bislang von Routine bestimmte Leben des Kybernetikers ...

Dieser vor allem visuell beeindruckende Zukunftsvision ohne lärmende Spezialeffekte mit Daniel Brühl in der Rolle des zweifelnden Wissenschaftlers ist das Langfilm-Debüt des katalanischen Regisseurs Kike Maíllo. "Eva" war in Spanien außerordentlich erfolgreich und wurde 2012 gleich mit drei Goyas ausgezeichnet: beste Nachwuchsregie, beste Spezialeffekte und bester Nebendarsteller (Lluís Homar). Besonders gut: die Roboterkatze des Erfinders.

Foto: BR/Telepool

Darsteller
Daniel Brühl beim Filmfestival in Cannes 2022.
Daniel Brühl
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu EVA

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS