Everything Everywhere All at Once

KINOSTART: 28.04.2022 • Actionkomödie • United States of America (2022) • 139 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Everything Everywhere All at Once
Produktionsdatum
2022
Produktionsland
United States of America
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
28.000.000 USD
Laufzeit
139 Minuten
Tausende Evelyns sollen die Welt retten
Von Jonas Decker

"Evelyn, ich bin nicht dein Ehemann. Ich bin eine Version aus einem anderen Universum": Evelyn (Michelle Yeoh) winkt ab, sie habe "heute noch viel zu tun" und keine Zeit für solchen Unsinn. Aber ob sie will oder nicht, sie wird bald Wichtigeres zu erledigen haben als die tägliche Wäsche. "Etwas sehr Böses" breitet sich im Multiversum aus und wie sich herausstellt, kann nur Evelyn das Ende von allem abwenden.

Oder besser: die vielen Evelyns. Es gibt Tausende Versionen von ihr, wie sich herausstellt. In einer ist die unscheinbare Hausfrau plötzlich eine Köchin mit absurd langen Wurstfingern, in einer anderen, etwas brauchbarer, eine herausragende Martial-Arts-Kämpferin. Nun gilt es also, die Fähigkeiten all der verschiedenen Evelyns zu bündeln und die Welt zu retten.

"Everything Everywhere All at Once" wurde im März 2022 beim South by Southwest Film Festival in Texas uraufgeführt, in der Folge entstand ein gewaltiger Hype um das neue Werk von Dan Kwan und Daniel Scheinert, die gemeinsam das Drehbuch schrieben und Regie führten.

Einige Kommentatoren meinen bereits, irgendwo im schrägen Multiversum von "Everything Everywhere All at Once" den besten Science-Fiction-Film des Jahres gefunden zu haben. So oder so: Diejenigen Sci-Fi-Fans, die mal etwas anderes als den klassischen ernsten Hollywood-Ansatz wollen, sollten diesen Film unbedingt auf dem Zettel haben.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller

Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung
Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar.
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Schönheit mit Talent: Hayley Atwell
Hayley Atwell
Lesermeinung
Schauspieler Tom Hardy.
Tom Hardy
Lesermeinung
Das Auge eines Adlers: Regisseur und Produzent George Lucas.
George Lucas
Lesermeinung
Bella Ramsey - mit ihren Rollen in "GoT" und "The Last of Us" erobert die junge Britin die Bildschirme.
Bella Ramsey
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Michael Madsen.
Michael Madsen
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung
Schon längst eine etablierte Größe im deutschen Film- und Fernsehgeschäft: Ben Becker
Ben Becker
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung