So viel Zeit muss sein: Künstler Andy Goldsworthy
So viel Zeit muss sein: Künstler Andy Goldsworthy

Fluss der Zeit

KINOSTART: 07.03.2002 • Dokumentarfilm • Deutschland, Großbritannien, Finnland (2001)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rivers and Tides
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland, Großbritannien, Finnland
Andy Goldsworthy ist Kunstkennern auf der ganzen Welt bekannt durch seine plastischen Arbeiten mit Naturmaterialien. Auch wenn Wind und Wasser einige seiner Arbeiten vergänglich machen, bleiben doch immer seine wundervollen Fotos. Thomas Riedelsheimer durfte Goldsworthy bei seiner eindrucksvollen Arbeit mit der Kamera begleiten.

"Zwei Dinge haben meine Arbeit immer geprägt," sagt Goldsworthy, " das Meer und der Fluss." Wie wichtig diese beiden bewegten Elemente für den Künstler sind, zeigt Riedelsheimers mehrfach preisgekrönte (u.a. Deutscher Filmpreis) Dokumentation. Der Regisseur und Kameramann fängt das Unvorhersehbare, das Überraschende, das permanente Risiko ein, das in Goldsworthys Arbeit steckt, wie auch die unglaubliche Geduld und der unbeirrbare Wille zu lernen und zu verstehen. Sein Film will einen die Farben und Energien entdecken lassen, die durch alles fließen. "Fluss der Zeit" lief erfolgreich in deutschen Kinos. Er erhielt auf dem 14. Internationalen Berg & Abenteuer Filmfestival Graz 2002 den Grand Prix Graz und wurde auf dem San Francisco Film Critics Cirlce als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Regisseur, Autor und Kameramann Thomas Riedelsheimer gewann mit diesen Dokumentarfilm den Deutschen Kamerapreis 2001 sowie einen Golden Gate Award beim San Francisco International Film Festival.

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar.
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Lebt in Berlin und Budapest: Schauspielerin Dorka Gryllus.
Dorka Gryllus
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Charmanter Typ: Paul Rudd
Paul Rudd
Lesermeinung
Feierte 2001 mit seiner Rolle in "Donnie Darko" seinen Durchbruch: Jake Gyllenhaal.
Jake Gyllenhaal
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Gab 1997 ihr Leinwand-Debüt: Cate Blanchett.
Cate Blanchett
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung
Schon längst eine etablierte Größe im deutschen Film- und Fernsehgeschäft: Ben Becker
Ben Becker
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung