Frank

KINOSTART: 27.08.2015 • Komödie • Großbritannien/Irland/USA (2014) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Frank
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Großbritannien/Irland/USA
Budget
1.000.000 USD
Einspielergebnis
645.186 USD
Laufzeit
95 Minuten

Einige Musiker zeigen sich bei ihren Auftritten vermummt, um den Rummerl privat zu umgehen: Daft Punk, Cro und zu Beginn seiner Karriere auch Sido. In diese Reihe gesellt sich der exzentrische Bandleader Frank (Michael Fassbender).

Neben der marginalen Bekanntheit seiner Gruppe unterscheidet ihn noch etwas von den oben genannten Künstlern: Er nimmt seinen riesigen Pappmaschee-Kopf niemals ab. Das verwirrt nicht nur den neuen Keyboarder Jon (Domhnall Gleeson), der sich nach einiger Zeit fragt, ob es die richtige Entscheidung war, der Truppe um den wortwörtlichen "Dickkopf" beizutreten.

Und als sich die Band in einer Hütte verschanz,t um ein neues Album aufzunehmen, frisst sich diese Frage immer tiefer in Jons Bewusstsein.

Eine wilde Fahrt

So irre wie Frank ist auch der Verlauf des Filmes. In dieser Musikkomödie mit Einflüssen aus dem Drama-Bereich, liegt die Liebe im Detail. Seien es die schrillen Charaktere oder die Tatsache, dass der Streifen in Deutschland nur in seiner Originalsynchronisation in die Kinos kommt. Damit möchte man Michael Fassbenders großartige Leistung würdigen, der sich, da er zu 90 Prozent der Zeit einen Pappmaschee-Kopf trägt, nur durch Stimme und Gestik ausdrückt.

Musiker und Musikbegeisterte erfreut vor allem, dass alle Sounds, Konzerte und Jammsessions der Schauspieler live vor der Kamera aufgeführt werden. So setzt sich aus vielen kleinen Teilen ein liebenswürdiger Film zusammen, der zwischen Musik, Road-Movie und Coming-of-Age-Drama pendelt und absolut sehenswert ist.

Darsteller
Weitere Darsteller
News zu Frank

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS