Die beiden Freundinnen werden immer
abenteuerlustiger ...

Heavenly Creatures

KINOSTART: 02.09.1994 • Psychothriller • Neuseeland, Deutschland (1994) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Heavenly Creatures
Produktionsdatum
1994
Produktionsland
Neuseeland, Deutschland
Budget
5.000.000 USD
Einspielergebnis
3.049.135 USD
Laufzeit
99 Minuten

Christchurch in Neuseeland, 1952: Zwischen Juliet und Pauline, zwei Teenagern völlig unterschiedlicher Herkunft, entwickelt sich eine Freundschaft. Der Park von Juliets Eltern und der nahe Wald sind ihr bevorzugtes Spielgebiet: Hier ziehen sich Pauline und Juliet schon einmal übermütig bis auf die Unterwäsche aus, hier geraten sie abends im Schein von Dutzenden von Kerzen ins Schwärmen. Die Beziehung der beiden wird immer enger. Das sehen ihre Eltern gar nicht gern und wollen den Girls den Umgang miteinander verbieten. Das Duo jedoch zieht sich immer weiter in eine Traumwelt zurück und beschließt, ihren Widerstand gegen die Gesellschaft mit einem furchtbaren Verbrechen zu dokumentieren ...

Der spätere "Titanic"-Star Kate Winslet in seiner ersten großen Kinorolle. Als pausbäckige Teenie-Kiwi rebelliert sie gegen die engstirnige und spießbürgerliche Welt der "roaring fifties" im fernen Neuseeland. Frei von moralischer Wertung erzählt Regisseur Peter Jackson einen poetisch-psychologischen Thriller über die oft banalen Ursachen des "Bösen". Die Aufzeichnungen der beiden Hauptdarstellerinnen bilden den roten Faden in der ausgewogen komponierten Gesellschaftskritik, die 1994 mit dem Silbernen Bären bei den Filmfestspielen von Venedig ausgezeichnet wurde. Peter Jackson inszenierte den Thriller nach dem authentischen Parker-Hume-Mordfall, der 1954 ganz Neuseeland in Aufregung versetzte.

Foto: ZDF/Pierre Vinet

Darsteller

Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Filmemacher mit Herz und Seele: Peter Jackson.
Peter Jackson
Lesermeinung
Melanie Lynskey im Porträt: Filme, Serien und Leben der Schauspielerin.
Melanie Lynskey
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung