Glaub den anderen nicht, ich sage die Wahrheit!
Jack Palance fleht Shelley Winters an
Glaub den anderen nicht, ich sage die Wahrheit!
Jack Palance fleht Shelley Winters an

Hollywood Story

KINOSTART: 01.01.1970 • Melodram • USA (1955)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Big Knife
Produktionsdatum
1955
Produktionsland
USA
Music
Kamera
Schnitt
Hollywoodstar Charles Castle ist ein Mann, der seine Jugendideale über Bord geworfen hat, sie aber nicht vergessen kann. Seit Jahren spielt er nur des Geldes wegen in Filmen, die seinen künstlerischen Ansprüchen überhaupt nicht genügen. Castles Ehe steckt in einer Krise. Seine Frau Marion trägt sich mit dem Gedanken einer Scheidung, das belastet ihn sehr. Beruflich sieht er sich von seinem Produzenten Stanley Hoff massiv unter Druck gesetzt. Hoff drängt ihn, einen langjährigen Vertrag zu unterschreiben; andernfalls droht er, publik zu machen, dass Castle vor einiger Zeit einen Passanten überfahren hat und danach Fahrerflucht beging. Notgedrungen unterschreibt der Schauspieler den Vertrag. Damit nicht genug, will Hoff ihn auch noch dazu anstiften, eine Augenzeugin des Unfalls zu beseitigen. Castle lehnt das Ansinnen entschieden ab; als sich die Situation für ihn weiterhin dramatisch zuspitzt, sieht er keinen Ausweg mehr...

Ein effekt- und gefühlvoll inszeniertes Melodram von Robert Aldrich, das dieser nach dem bekannten Bühnenstück von Clifford Odets in Szene setzte. Überragend: Jack Palance in der Rolle des Charles "Charlie" Castle, eine Rolle, die sicher auch damalige Stars wie Kirk Douglas, Burt Lancaster und Marlon Brando ausgefüllt hätten - aber sicher keiner so überzeugend wie hier Palance. Regisseur Aldrich erhielt für sein Werk 1955 den Silberen Löwe in Venedig.

Darsteller
Jack Palance
Lesermeinung
Rod Steiger
Lesermeinung
Shelley Winters
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS