Ich werde meine Chance nutzen! Jessica Alba (r.) als Honey

Honey

KINOSTART: 25.12.2003 • Drama • USA (2003) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Honey
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
18.000.000 USD
Einspielergebnis
62.646.763 USD
Laufzeit
94 Minuten

Die junge Honey Daniels lebt in der Welt des Tanzes, nichts fasziniert sie mehr. Tagsüber gibt sie den Kindern in der Nachbarschaft Hip-Hop-Unterricht, nachts arbeitet sie in einer Bar. Nach Schichtende kann sie es kaum erwarten auf die Tanzfläche zu kommen. Dort kann sie Training mit Leidenschaft verbinden und ihr Talent bleibt nicht unbeachtet. Als sie die Chance erhält, ihre Künste vorzuführen, greift sie beherzt zu. Und tatsächlich, ihr Traum wird Realität: Ein Regisseur hat sie beim Tanzen beobachtet und bietet ihr an, als Background-Tänzerin in einem Musikvideo mitzuwirken. Endlich kann sie ihr wahres Können zeigen. Honey erarbeitet Choreografien für einige der heißesten Hip-Hop- und R&B-Nummern der Szene und kann ihr Glück kaum fassen. Doch so schnell wie der Traum Wirklichkeit wurde, zerplatzt er auch wieder ...

"Honey" ist das Kino-Regiedebüt von Bille Woodruff, der zuvor Musikvideos für Usher, Britney Spears und Toni Braxton inszenierte. Man sollte meinen, dass dies eine gute Voraussetzung für sein von Musik und Tanz geprägtes Drama ist, konnte er doch auch Musiker wie Missy Elliott, Ginuwine, 3rd Storee, Shawn Desman und Tweet zu Gastauftritten überreden. Doch weit gefehlt, zu platt kommt die Story daher, man scheint alles schon einmal in anderen Tanzfilmen gesehen zu haben und oft hat der Zuschauer den Eindruck, das Ganze ist nur ein Musik-Vermarktungsvehikel für Produzent und Hip-Hop-Mogul Andre Harrell. Zwar spielt der wunderschön anzusehende "Dark Angel"-Star Jessica Alba mit großem Engagement die dunkelhäutige Schönheit, die sich aufmacht, ihren Traum zu verwirklichen, und auch Superstar Lil' Romeo verleiht seiner Rolle des Benny Authentizität, aber retten kann das den Film nicht.

Foto: Universal

Darsteller
Jessica Alba im Jahr 2021.
Jessica Alba
Lesermeinung
Als Model und Schauspielerin erfolgreich: Joy Bryant
Joy Bryant
Lesermeinung
Startete mit Spike Lees "Clockers" durch: Mekhi Phifer.
Mekhi Phifer
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Honey

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS