Gefällt euch meine Latex-Kluft? - Action-Lady Maggie Cheung spielt sich selbst

Irma Vep

KINOSTART: 06.09.1996 • Komödie • Frankreich (1996) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Irma Vep
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
99 Minuten
Schnitt
In Paris dreht der ambitionierte, aber mitten in einer Schaffenskrise steckende Regisseur René Vidal fürs Fernsehen eine Neuverfilmung von Louis Feuillades Stummfilm-Klassiker "Les Vampires". Star der Produktion ist die Schauspielerin Maggie Cheung, die Heldin vieler Action-Filme aus Hongkong. Sie soll in die Hauptrolle schlüpfen, die damals unter Feuillade von der berühmten Musidora verkörpert wurde. Ohne ein Wort Französisch zu sprechen, erlebt sie als Außenseiterin die chaotischen Verhältnisse am Drehort. Schon bald wird auch sie in die Intrigen und kleinen Scharmützel unter den Mitgliedern des Teams verstrickt. Auf der anderen Seite entwickelt Zoé, eine junge Maskenbildnerin, weitergehende Gefühle für die Schauspielerin, die vor der Kamera im hautengen schwarzen Latex-Kostüm auch höchst attraktiv wirkt...

Olivier Assayas, der mit seinem Debütfilm "Lebenswut" (1986) auch sofort in Deutschland bekannt wurde, zeichnet in "Irma Vep" ein kritisches und sehr persönliches Porträt der französischen Filmszene. Jenseits des Glamours, der so gerne mit dem Filmgeschäft in Zusammenhang gebracht wird, führt er dem Zuschauer mit ironisch-humorvollen Seitenhieben den Drehalltag mit all seinen Grabenkämpfen und Eitelkeiten vor Augen. Damit steht er in der Tradition so bedeutender Filmemacher wie François Truffaut ("Die amerikanische Nacht") und Wim Wenders ("Der Stand der Dinge"). Assayas` Film ist gleichzeitig eine Hommage an die Ära des Stummfilms und an die Schauspielerin Maggie Cheung, die neben ihren Action- Produktionen in Europa besonders durch die Filme von Wong Kar-wai und Stanley Kwan bekannt wurde.

Darsteller
Schon lange erfolgreich: Maggie Cheung
Maggie Cheung
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung