Betroffene Besucherinnen im ehemaligen KZ Mauthausen
Betroffene Besucherinnen im ehemaligen KZ Mauthausen

KZ

KINOSTART: 01.02.2007 • Dokumentarfilm • Großbritannien (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
KZ
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Großbritannien

Eigentlich ist das oberösterreichische Donau-Städtchen Mauthausen recht idyllisch. Doch der Name steht für die Schrecken des Nationalsozialismus. Denn hier steht befand sich auch ein KZ, das heute als Gedenkstätte dient. Hier sah sich der Filmemacher um, zeigt mehr oder weniger betroffene Touristen, die Stadtbewohner und deren Dasein im Schatten der Gedenkstätte.

Dokumentarfilmer Rex Bloomstein ist über 30 Jahre im Geschäft und hat sich in der Vergangenheit als engagierter Filmemacher für die Menschlichkeit und die Menschenrechte hervor getan. Auch wenn dieser "Essay über Erinnern und Vergessen" auch durchaus Interessantes zu bieten hat: Wer geht dafür ins Kino?

Foto: Salzgeber

News zu KZ

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung