Ich werde meine Probleme lösen! Reidar Sørensen
als Cato Isaksen
Ich werde meine Probleme lösen! Reidar Sørensen
als Cato Isaksen

Kommissar Isaksen - Das 13. Sternbild

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Norwegen (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Slangebæreren
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Norwegen

Cato Isaksen von der Mordkommission Oslo rätselt angesichts einer mysteriösen Mordserie: Ein pakistanischer Migrant, ein Werbefachmann und ein Kriegsveteran werden nacheinander in ihren Wohnungen erstochen. Bei den Leichen findet die Polizei Notizzettel mit unterschiedlichen Zeilen eines alten Kinderreimes, alles deutet auf einen Serienmörder hin. Privat steckt der Kommissar auch in Schwierigkeiten. Der Familienvater hat seine Frau Bente verlassen und lebt mit der jungen Lehrerin Sigrid zusammen. Doch Sigrid kann seine beiden Söhne nicht leiden ...

Krimispezialist Martin Asphaug ("Håkan Nesser - Die Frau mit dem Muttermal", "Irene Huss, Kripo Göteborg - Der tätowierte Torso") drehte diesen TV-Krimi um den norwegischen Kommissar alias Reidar Sørensen ("Die Farbe der Milch", "Der Tod hat eine Postleitzahl", "Ferien mit einer Leiche"), der sich mit einer mysteriösen Mordserie und zahlreichen privaten Problemen auseinandersetzen muss. Allerdings ist dieses als Zweiteiler angelegte Werk reichlich langatmig ausgefallen, eine straffere Regie und die Konzentration auf das Wesentliche hätte dem Film sicher gut zu Gesicht gestanden. Als Vorlage diente ein Roman der norwegischen Schriftstellerin Unni Lindell, die mit ihrer Isaksen-Reihe auch international bekannt wurde. Die Drehbuch lieferten Jonas Cornell ("Commander Hamilton", "Dina - Meine Geschichte") und Lars Bill Lundholm.

Foto: ARD Degeto/MFA/J.C. Rosenlund

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS