Die Mystik der Natur: der Grand Canyon

Koyaanisqatsi - Prophezeiung

KINOSTART: 21.12.2000 • Dokumentarfilm • USA (1982) • 82 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Koyaanisqatsi
Produktionsdatum
1982
Produktionsland
USA
Budget
600.000 USD
Einspielergebnis
1.723.872 USD
Laufzeit
82 Minuten
Zu Beginn verweilt die Kamera in einem Reservat der Hopi-Indianer, zuerst über Höhlenzeichnungen meditierend, dann majestätisch über die archaische Wüstenlandschaft hinweggleitend. Doch plötzlich ändert sich alles. Die Musik, vorher elegisch bis triumphal, wird immer dissonanter, während gigantische Bagger die Erde aufreißen, hoch aufragende Fabrikschlote die Luft verpesten. Menschen und Autos im Zeitraffer wie Ameisen hektisch durch überfüllte Städte rasen. Der Preis des Fortschritts ist hoch.

Ein Dokumentarfilm, der ausschließlich mit der suggestiven Kraft von Bildern und Musik arbeitet. Die zivilisationskritisch gedachte Montage wirkt heute aber eher esotherisch-verquast. Wer jedoch auf die Minimal-Musik von Philip Glass steht, der dürfte hier schnell in einen faszinierenden Bilderrausch gezogen werden.

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung