Keanu Reeves (M.): Umgarnter Smartie in
Buddha-Land (oder umgarnter Buddha in Smartie-Land?) 

Little Buddha

KINOSTART: 01.12.1993 • Abenteuerfilm • Frankreich, Großbritannien (1993) • 140 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Little Buddha
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
Frankreich, Großbritannien
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
4.858.139 USD
Laufzeit
140 Minuten
Schnitt

Tibetanische Mönche glauben, dass in dem achtjährigen amerikanischen Jungen Jesse der verstorbene Lama Dorje wiedergeboren wurde. Sie reisen nach Seattle und trotzen den Eltern die Erlaubnis ab, das Kind in Bhutan einer Prüfung unterziehen zu lassen. Doch inzwischen entdecken die Mönche noch zwei weitere Kinder, die ebenfalls als 'Little Buddha' in Frage kommen. In Rückblenden wird zwischendurch die Geschichte des Original-Buddhas erzählt.

Bernardo Bertolucci war weiß Gott schon besser drauf. Mit "Little Buddha" hängte er sich nicht ungeschickt in den damaligen Trend zu Räucherstäbchen-Esoterik und schwelgt in schönen bis superschönen Bildern. Doch der innere Gehalt des Films steht in groteskem Gegensatz zum äußeren Aufwand, auch wenn Bertolucci als erster Regisseur die Erlaubnis erhielt, an den Originalschausplätzen der Himalaya-Staaten Nepal und Bhutan zu drehen. Keanu Reeves ist als Religionsstifter Buddha nicht sonderlich glaubhaft, und die teilweise naive Bebilderung der alten Mythen mit Computertricks ist Effekthascherei, mehr nicht. Im Wettstreit um den Titel "Bertoluccis schlechtester Film" hat "Little Buddha" einige Siegchancen.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Bridget Fonda
Lesermeinung
Erster großer Erfolg mit dem Kassenschlager "Speed": Schauspieler Keanu Reeves.
Keanu Reeves
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung