Love Letters - Liebe per Nachnahme

KINOSTART: 22.11.2001 • Komödie • Deutschland (2001) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Love Letters - Liebe per Nachnahme
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
95 Minuten

Jenny ist eine total verpeilte Post-Mitarbeiterin. Wichtige Dinge kann man ihr nicht überlassen, darum wird sie in die Abteilung für unzustellbare Sendungen versetzt. Bei ihrer dortigen Arbeit geht es für Jenny nicht ohne Gefühle. Immer wieder hält sie Briefe der kleinen Lilly in den Händen, die diese an ihre tote Mutter verschickt. Das geht Jenny so sehr zu Herzen, dass sie nachforscht. Dabei lernt sie Lillys Vater kennen, den sie überaus charmant findet. Allerdings wartet im Hintergrund eine böse Überraschung auf Jenny …

Eine dieser typischen Romantik-Komödien, die mit vielen Umwegen doch geradewegs auf ein Ziel hinsteuern und dort auch ankommen. Bevor das Happy-End winkt, müssen aber einige Rückschläge für genügend Spannung sorgen. Als verträumte Jenny ist hier Annika Pages zu sehen, Lillys charmanter Vater wird von Bernhard Schir gemimt. Thomas L. Pröve ("Wie tauscht man seine Eltern um?", "Ein Vater zu Weihnachten") setzte die Liebeskomödie gekonnt um.

Darsteller
Wird gern besetzt: Bernhard Schir, hier in "Tatort
- Die Wahrheit stirbt zuerst"
Bernhard Schir
Lesermeinung
Boris Aljinovic als Ermittler in dem Tatort "Oben
und unten"
Boris Aljinovic
Lesermeinung
Hendrik Duryn als Stefan Vollmer in der RTL-Serie "Der Lehrer".
Hendrik Duryn
Lesermeinung
Inka Friedrich (l.) mit Nadja Uhl in "Sommer vorm Balkon"
Inka Friedrich
Lesermeinung
Auch international bekannt: Karl Markovics.
Karl Markovics
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS