Hauptsache die Liebe stimmt! Owen Wilson und
Jennifer Aniston

Marley & Ich

KINOSTART: 05.03.2009 • Komödie • USA (2008) • 120 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Marley & Me
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
60.000.000 USD
Einspielergebnis
244.082.376 USD
Laufzeit
120 Minuten
Schnitt

Jennifer und John haben gerade frisch geheiratet, als sie einen Welpen bei sich aufnehmen. Das Hundevieh bringt das Beziehungsleben der beiden ganz schön auf Trab, denn das Tier zeigt sich nicht von seiner gehorsamen Seite. Als dann eigener Nachwuchs ansteht, präsentiert sich Vierbeiner Marley recht eifersüchtig ...

Warum sterben derlei hohle Köter-Stories nicht aus? Ganz einfach: Solange es noch hohle Darsteller und Zuschauer gibt, die sich auf derlei schlecht erzählten Müll einlassen und die Kassen zum Klingeln bringen, stehen noch unzählige solcher Werke an. Eigentlich ist David Frankel ("Der Teufel trägt Prada") gar kein schlechter Regisseur, doch diese Verfilmung von John Grogans Bestseller ist noch nicht einmal durchschnittlich: Übertriebene Gags, nervige Hundeszenen, kaum geforderte, bestenfalls schematisch agierende Darsteller und aufgezwungene Sentimentalitäten. Gute Familienunterhaltung indes sieht ganz anders aus.

Foto: Fox

Darsteller

Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Eric Dane - gut aussehend und charmant
Eric Dane
Lesermeinung
Kathleen Turner
Lesermeinung
Seit Mitte der Neunziger startet er durch: Schauspieler und Autor Owen Wilson.
Owen Wilson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS