Hatte auf der Isle of Wight einen seinen letzten 
Auftritte: Gitarren-Wunder Jimi Hendrix  
Hatte auf der Isle of Wight einen seinen letzten 
Auftritte: Gitarren-Wunder Jimi Hendrix  

Message to Love - Isle of Wight Festival 1970

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Großbritannien (1995)
Lesermeinung
Originaltitel
Message to Love
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Großbritannien
Kurz nach dem legendären Konzertspektakel von Woodstock versuchten auch die Engländer ein ebenso großes Musik-Ereignis zu veranstalten. Auf der Isle of Wight traf sich alles, was nun retrospektiv Rang und Namen im Musik-Business hat(te). Das Fünftagekonzert mit über 600000 Fans selbst war chaotisch, schlecht organisiert und die Bands warten bis heute auf ihr Geld. Die Protagonisten und deren Musik machen die lange Rocknacht sehenswert, die filmische Umsetzung von Regisseur Murray Lerner lässt jedoch eher wünschen übrig.

Auch wenn "Message To Love" beim BSFC-Award '97 als drittbeste Dokumentation ausgezeichnet wurde. Highlights sind zweifellos die letzten Live-Auftritte von Gitarrero Jimi Hendrix, der zwei Wochen danach in einem Londoner Hotelzimmer starb, und vom charismatischen "Doors"-Leader Jim Morrison, der wenig später in einem Pariser Hotelzimmer umkam. Neben Interviews mit Veranstaltern und Besuchern sowie vielen Backstage-Aufnahmen gibt's die Auftritte von Jimi Hendrix ("Machine Gun", Foxy Lady"), "The Who", ("Young Man Blues"), Donovan ("Catch The Wind"), Ten Years After: ("I Can't Keep From Crying"), The Doors ("The End"), Free: ("All Right Noe"), The Moody Blues ("Night in White Satin"), Joni Mizchel: ("Big Yellow Taxi"), Leonard Cohen: ("Suzanne") und Kris Kristoffersom mit seinem Klassiker "Me and Bobby McGee".

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS