Miss Sixty

KINOSTART: 24.04.2014 • Komödie • Deutschland (2014) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Miss Sixty
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
98 Minuten

Molekular-Biologin Luise ist zwar erfolgreich, aber eine schwiergie Person, mit der es nur ihre Mutter aushält. Als es mal wieder zu Streitigkeiten unter Kollegen kommt, bricht sie einer Mitarbeiterin den Daumen. Daraufhin wird Luise kurzerhand in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Noch total sauer, trifft die 60-Jährige im Park einen Jogger, der sie inständig bittet, ihn zum Arzt zu fahren, da er einen Hexenschuss bekommen hat. Obwohl völlig angenervt, willig Luise ein. Nun raubt der Jogger - ein dem Jugendwahn verfallener Galerist - Luise den allerletzten Nerv. Als sich Luise später dazu entschließt, sich ihren späten Kinderwunsch zu erfüllen, gerät sie ausgerechnet an den Sohn des Galeristen als Samenspender ...

Ein weiterer Film aus Deutschland, der versucht, witzig zu sein, aber letztendlich nur Szenen zum Fremdschämen aneinanderreiht. Lediglich die Szenen zwischen Iris Berben und Carmen-Maja Antoni als Mutter und Tochter (bei "Rosa Roth" waren sie noch Kolleginnen) zeugen von einigem Sinn für feine Dialoge. Der Rest des Regiedebüts der Produzentin Sigrid Hoerner ("Freunde", "Glückliche Fügung" ist schreckliche Unterhaltung, die sich nicht zwischen Komödie und Drama entscheiden kann und somit eher Kopfschütteln erntet.

Foto: Senator

Darsteller

Edgar Selge
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Eine der profiliertesten deutschen Schauspielerinnen: Iris Berben
Iris Berben
Lesermeinung
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung