Ich muss jetzt gehen! Grazyna Szapolowska (l.) tröstet Dagmar Manzel

Nachbarinnen

KINOSTART: 28.04.2005 • Drama • Deutschland (2004) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nachbarinnen
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten

Dora lebt allein in einem Leipziger Plattenbau und verdient ihren kargen Lebensunterhalt als Paketfahrerin. Eines Tages gerät ihr geordneter Tagesablauf jeodch gehörig aus den Fugen, als sie ihre polnische Nachbarin Jola verstecken muss. Denn die behauptet, ihren Chef im Affekt getötet zu haben. Zunächst ist Dora gar nicht begeistert von Jola, aber schon bald vertraut sie ihr mehr als jedem anderen Menschen in ihrem Leben. Als sich die Vorwürfe gegen Jola schließlich zerschlagen, belügt Dora die neue Freundin über den Ermittlungsstand, um sie nicht wieder zu verlieren...

Ein handwerklich solides inszeniertes Drama der jungen Regisseurin Franziska Meletzky, die mit diesem Film ihren Diplomstudiengang an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF)"Konrad Wolf" in Potsdam/Babelsberg abschloss. Nach dem Drehbuch von Elke Rössler inszenierte sie dieses kammerspielartige Drama um zwei Frauen in den Vierzigern, die unterschiedlicher nicht sein können. Mit Dagmar Manzel in der Rolle der Jola fand Meletzky die Idealbesetzung, allerdings bleibt ihre Figur - wie auch die der Grazyna Szapolowska als Jola - dem Zuschauer merkwürdig entfernt und fremd.

Foto: Salzgeber

Darsteller
Dagmar Manzel
Lesermeinung
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS