Neustadt

KINOSTART: 18.02.2000 • Dokumentarfilm • Deutschland (2000) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Neustadt Stau - Stand der Dinge
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie
In "Stau - jetzt geht's los" porträtierte Thomas Heise 1992 Jugendliche aus Halle-Neustadt, die als rechtsradikal galten und sich selbst auch so definierten. Der Film ging der Frage nach, wer die Menschen hinter dieser ideologischen Festlegung sind. Die Fortsetzung "Neustadt Stau - der Stand der Dinge" will die Entwicklung der damaligen Jugendlichen und die ihrer Eltern durchschaubar machen - in ihrer Brüchigkeit, aber auch in ihrer Kontinuität. Der Film beobachtet nicht nur das "fremde rechte Wesen", sondern auch den vielfach fremden Alltag. Thomas Heise porträtiert neue Protagonisten und damals Beteiligte, von denen inzwischen viele die Öffentlichkeit scheuen, weil sie negative Erfahrungen mit Medien gemacht haben. Thomas Heise versucht, ihr tatsächliches Lebensumfeld zu zeigen. Einige möchten nicht in die rechte Ecke gestellt werden, viele machen Schwarzarbeit, andere arbeiten in leitender Position. Von den damals Beteiligten erklärten sich Konrad, jetzt wichtigste Figur der rechten Szene in Halle und Aktivist im "Freiheitlichen Volksbund", sowie Angehörige der Großfamilie Gleffe, die schon im letzten Film Hauptfiguren waren, zu Filmaufnahmen zu "Neustadt Stau - der Stand der Dinge" bereit. Im Anschluss spricht Dietrich Leder, Kunsthochschule für Medien, Köln, mit dem Autor Thoma Heise im 3sat-Studio über seine Filmarbeit.

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS