Und ich dachte, ich wäre 'ne blasse Nummer! Christoph M. Orth und Katja Riemann

Nur über meine Leiche

KINOSTART: 31.08.1995 • Komödie • Deutschland (1995) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nur über meine Leiche
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
104 Minuten
Schnitt
Das Leben ist für den selbstsüchtigen Charmeur Fred eine einzige große Cremetorte, aus der er sich grinsend die Kirschen herauspickt. Doch eines Tages hat ihn seine Frau und Geschäftspartnerin Charlotte einmal zu oft beim Naschen erwischt. Sie heuert einen Profikiller an, um ihren untreuen Gatten ins Jenseits befördern zu lassen. Doch Fred schafft es, selbst dem Tod persönlich auf der Fähre ins Jenseits noch einen Deal abzuschwatzen. Um sein Lebenslicht zurückzuerhalten, muss er drei Frauen, denen er zu Lebzeiten das Herz gebrochen hat, binnen drei Tagen aus ihrem Unglück erlösen. Keine leichte Aufgabe, zumal seine Mission als lebender Toter ausgerechnet im Kohlenkeller des schüchternen Mauerblümchens Rita beginnt...

Die Beziehungskisten-Story besticht durch ungeheure Originalität, die wiederum in einer Menge skurriler Einfälle (z.B. die Reinkarnation der Mutter als gerupfter Truthahn oder der Mutanten-Fisch) Ausdruck findet. Eine frisch-witzige und überaus schräge Komödie mit guter Besetzung, deftig-komischen Dialogen und überraschenden visuellen Gags.

Darsteller

Felix Eitner
Lesermeinung
Götz Otto
Lesermeinung
Judith Kernke
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Eindrucksvoller Charakterdarsteller: Tim Bergmann, hier in "Die unbeliebte Frau"
Tim Bergmann
Lesermeinung
Spielte schon mit Madonna: Udo Kier.
Udo Kier
Lesermeinung
Ulrike Folkerts im Porträt - ihre Filme, ihre Karriere und ihr Privatleben im Überblick.
Ulrike Folkerts
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS