Rosamunde Pilcher

KINOSTART: 27.11.1999 • Liebesfilm • Deutschland/Österreich (1999) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Rosamunde Pilcher: Möwen im Wind
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Laufzeit
88 Minuten
Die Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher feiert am 22. September 1999 ihren 75. Geburtstag. Das ZDF nimmt diesen Tag zum Anlass, die erfolgreiche Autorin mit der neuesten Pilcher-Verfilmung "Klippen der Liebe" zu würdigen. Auch in diesem Jahr sind fünf neue Pilcher-Filme mit den bewährten und erfolgreichen Ingredienzien entstanden: gute Storys, einzigartige Landschaftsaufnahmen und natürlich wieder mit hochkarätiger Besetzung. Im Dezember 1999 wird die zweite neue Pilcher-Verfilmung zu sehen sein. Die junge Krankenschwester June ist seit Jahren glücklich mit dem reichen Kunstsammler Geoffrey Arland verheiratet. Geoffrey ist seit einem Motorradunfall an den Rollstuhl gefesselt und leidet sehr darunter, seiner jungen Frau nicht das gewünschte Leben bieten zu können. Eines Tages setzt auf dem Herrensitz der Arlands ein Hubschrauber zur Notlandung an. Pilot Ben Hoadey, ein Verlagsmanager und Künstler aus London, hat einen schweren Herzanfall und bringt mit letzter Kraft den Hubschrauber zu Boden. June und ihr Vater sind als erste am Ort. Zusammen mit seiner Freundin Rebecca, die die Notlandung unverletzt überstanden hat, wird Ben ins nahe gelegene Krankenhaus gebracht. Dr. Jerome, der behandelnde Arzt, macht dem jungen Workaholic unmissverständlich klar, dass er sein Leben von Grund auf ändern muss. Am nächsten Tag trifft Ben seine Lebensretterin wieder und bedankt sich für ihren Einsatz. Für ihn ist June sein Schutzengel, und er kündigt an, dass sie ihn - nach einem chinesischen Sprichwort - nie wieder los werden würde. Auch für June keine uninteressante Vorstellung, wenn, ja wenn sie nicht verheiratet wäre. June unternimmt mit ihrer Freundin April eine Reise nach St. Michael. Ihr Mann hat sie zu dieser Abwechslung gedrängt. Unterdessen setzt Ben den Rat des Arztes in die Tat um. Wieder in London, packt er seine Sachen und verabschiedet sich von der überraschten Rebecca. Er will für eine längere Zeit nach Brookleigh, um Ruhe und Entspannung zu finden - und natürlich auch, um June zu sehen. Er bezieht ein Cottage, ganz in der Nähe der Arlands. In einem Pub lernt Ben zufällig Geoffrey kennen. Sie verstehen sich auf Anhieb, denn beide haben eine gemeinsame Leidenschaft: das Schachspiel. Ben ahnt nicht, dass sein neuer Freund der Ehemann der Frau ist, an die er permanent denken muss. Bens Nachforschungen haben ergeben, dass June auf St. Michael zu finden ist und reist ihr nach. June und Ben verbringen drei wunderschöne romantische Tage am Meer. Rebecca spürt, dass hinter Bens plötzlicher Veränderung eine andere Frau stecken muss. Als sie herausfindet, um wen es sich handelt, schmiedet sie einen teuflischen Plan. Sie informiert Geoffrey Arland, dem sie gerade ein Gemälde verkauft hat. Doch Geoffrey will die Situation, so wie sie ist, akzeptieren. Wenige Tage später: Geoffrey will Ben bei einer Aussprache seinen Lieblingsplatz auf den Klippen zeigen. Plötzlich kann Ben nur hilflos zusehen, wie Geoffrey mit seinem Rollstuhl in die Tiefe stürzt. Rebecca, die die tragische Szene aus einiger Entfernung beobachtet, sieht jetzt endlich ihre Chance der Rache. Sie behauptet, Ben habe Geoffrey von der Klippe gestoßen, um auf diese Art den störenden Ehemann los zu werden. Als die Polizei herausfindet, dass die Bilder, die Rebecca Geoffrey verkauft hat, gefälscht sind, und Ben deren Erwerb vorfinanziert hat, wird Ben unter dringendem Mordverdacht festgenommen ... Durch einen Brief von Geoffrey wird June klar, dass Ben am Tod ihres Mannes keine Schuld trägt. Aber wird die Kluft zwischen ihr und Ben jemals wieder zu schließen sein?
Darsteller
Macht immer eine gute Figur: Florian Fitz
Florian Fitz
Lesermeinung
Das Talent liegt in der Familie: Gerit Kling, hier in "Herzschlag - Die Retter"
Gerit Kling
Lesermeinung
Rolf Hoppe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS