Kyle MacLachlan (l.) wundert sich: Ob die 
außerirdische Strahlung so rot macht?

 

Roswell

KINOSTART: 31.07.1994 • Sciencefiction • USA (1994) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Roswell
Produktionsdatum
1994
Produktionsland
USA
Laufzeit
87 Minuten
1947 untersucht Militär-Offizier Jesse Marcel in New Mexico in der Nähe der Kleinstadt Roswell die Bruchstücke eines abgestürzten UFOs, muss aber auf Befehl gegenüber der Presse erklären, dass die Fundstücke von einem Wetterballon stammen. Nachdem er 30 Jahren mit der Lüge lebte, recherchiert Marel - inzwischen sterbenskrank - in Sachen UFO-Absturz und erfährt von ehemaligen Kollegen Erstaunliches...

Jeremy Paul Kagan drehte den Film um das ewig rankende UFO-Gerücht wie ein spannendes Doku-Drama - die Geschichte beruht auf Tatsachen. Darüber hinaus bietet diese TV-Produktion eine eindrucksvolle Begegnung der dritten Art. Übrigens bezieht sich Roland Emmerichs Action-Knaller "Independence Day" auch auf den Absturz von Roswell.

Darsteller
Kyle MacLachlan
Lesermeinung
Längst ein alter Hase in Hollywood: Martin Sheen
Martin Sheen
Lesermeinung
Peter MacNicol
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Jennifer Beals wurde mit "Flashdance" auf einen Schlag berühmt
Jennifer Beals
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung