Ach, lass' die Männer doch! Sylvia Kékulé (l.) und 
Uschi Obermaier
Ach, lass' die Männer doch! Sylvia Kékulé (l.) und 
Uschi Obermaier

Rote Sonne

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimikomödie • Deutschland (1969)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1969
Produktionsland
Deutschland

Peggy, Sylvie, Isolde und Christine bewohnen gemeinsam eine Münchner Altbauwohnung. Ihre Frauen-WG lebt nach besonderen Regeln: Nur fünf Tage dürfen die Mitbewohnerinnen Männer zum Liebesspiel und anderen Vergnügungen nutzen, danach müssen die Lustobjekte getötet werden. Nichtsahnend kommt Thomas, ein alter Bekannter Peggys aus Hamburg, in die WG und quartiert sich vorerst dort ein. Nach und nach entdeckt er die Vorgehensweise der Frauen und überschreitet wissentlich seine 5-Tages-Frist, weil er Peggy nicht aufgeben will. Auch Peggy wird von den anderen Frauen gedrängt, sich an die Spielregeln zu halten. Am Starnberger See kommt es schließlich zum Showdown ...

Diesen grotesk-unterhaltsamen 68er-Film drehte Rudolf Thome mit einer außerordentlich schönen Fotografie und meist witzig-vertrackten Dialogen. Dabei griff der Regisseur gleich auf diverse Genres des Hollywood-Kinos zu und schuf einen Film, "der das Lebensgefühl einer Generation spiegelt, für die Lebens- und Kinoerfahrung eins sind" (Lexikon des Internationalen Films). Für seinen sogenannten "feministischen" Spielfilm holte Thome 1969 Deutschlands berühmteste Kommunardin Uschi Obermeier als Disco-Queen vor die Kamera.

Foto: ARD/Degeto

Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS