Wer macht denn jetzt Frühstück? Albert Finney und 
Rachel Roberts
Wer macht denn jetzt Frühstück? Albert Finney und 
Rachel Roberts

Samstagnacht bis Sonntagmorgen

KINOSTART: 01.01.1970 • Milieustudie • Großbritannien (1960)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Saturday Night and Sunday Morning
Produktionsdatum
1960
Produktionsland
Großbritannien
Regie
Schnitt
Arthur Seaton ist ein junger Fabrikarbeiter, der fünf Tage in der Woche hart arbeitet, um möglichst viel Geld zu verdienen. Die Wochenenden verbringt er in Kneipen oder mit Mädchen, die er "aufreißt". Zu seinen "Abwechslungen" gehört auch Brenda, die Frau seines Kollegen Jack, mit der er manche Nacht verbringt, wenn Jack Nachtschicht hat. Komplikationen gibt es, als Doreen in Arthurs Leben tritt. Sie spricht von Verlobung, Heirat und vom kleinen Glück im kleinen Häuschen. Als Doreen Arthur eröffnet, dass sie ein Kind von ihm erwartet, sieht er sich lediglich gemüßigt, ihr die Adresse eines dubiosen Kurpfuschers zu besorgen...

Albert Finney ("Mord im Orient-Express", "Erin Brockovich - Eine wahre Geschichte") zeigt in Karel Reisz' Debütfilm das brillante Porträt eines jungen Mannes, der sich mit seinem selbstgerechten Lebensstil gegen die Verhältnisse im Nachkriegsengland auflehnt. Karel Reisz Werk zählt zu den Filmen des britischen "Free Cinema", eine unabhängige Richtung, die Ende der 50er Jahre von Tony Richardson ins Leben gerufen wurde. Die beeindruckende Studie vom Alltag eines Arbeiters entstand nach dem gleichnamigen Roman des englischen Schriftstellers Alan Sillitoe.

Darsteller
Erfolgreicher Charakterdarsteller: Albert Finney, hier in "Erin Brokovich"
Albert Finney
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS