Leben in einer tristen Umwelt, in der nur Gewalt gedeiht: Iain Robertson und Mark McConnoche
Leben in einer tristen Umwelt, in der nur Gewalt gedeiht: Iain Robertson und Mark McConnoche

Small Faces

KINOSTART: 01.01.1970 • Jugenddrama • Großbritannien (1995)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Small Faces
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Großbritannien
Glasgow in den späten 60er Jahren: Ein 13-jähriger Junge lebt mit seiner Familie in einem tristen Vorort von Glasgow. Eines Tages verletzt er versehentlich den Anführer einer gewalttätigen Jugendbande mit einer Luftpistole. Das zieht ihn und seine beiden älteren Brüder tief in die Bandenkriege seines Viertels hinein. Als der eine Bruder dem Angeschossenen auch noch die Freundin ausspannt, eskalieren die Auseinandersetzungen.

"Small Faces" ist eine Reminiszenz an eine englische Rock-Formation gleichen Namens (mit Lead-Sänger Rod Stewart) der 60er Jahre, die neben den "Who" zu den wichtigsten musikalischen Vertretern der englischen Jugendbewegung gehörten. Die Brüder Gillies und Billy MacKillon zeigen detailverliebt das Glasgow ihrer Teenager-Jahre und der damals vorherrschenden Pop-Kultur. Der Film ist zugleich die raue und poetische Beschwörung einer Jugend in Glasgows Arbeitervierteln, wo sogar die Anführer von Straßengangs mit Bekundungen ihrer Belesenheit und ihrer Kunstkenntnisse miteinander wetteifern. Mit präzisem Blick auf zeitgeschichtliche Details zeigen die Gebrüder MacKinnon, dass die von ihnen miterlebte Pop-Kultur der schottischen Großstadtjugend in den späten 60er Jahren nichts gemein hatte mit der gleichzeitigen Hippie-Kultur im "Swinging London". "Small Faces" erweist seine Eigenart zu thematisch ähnlichen Filmen von Coppola ("Die Outsider" und "Rumble Fish") und wurde in Großbritannien neben "Kleine Morde unter Freunden" (1994) und "" (1995) als eines der wichtigsten Zeugnisse für den Beginn einer spezifisch schottischen Filmrenaissance gefeiert.

Darsteller

Auch jenseits von "Grey's Anatomy" erfolgreich: Kevin McKidd.
Kevin McKidd
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS