Schrotti, du nervst! Michael "Bully" Herbig, Rick
Kavanian und Christian Tramitz (v.l.)

(T)Raumschiff Surprise - Periode 1

KINOSTART: 22.07.2004 • Sciencefiction-Komödie • Deutschland (2004) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Budget
9.000.000 USD
Einspielergebnis
76.341.401 USD
Laufzeit
87 Minuten

Als die Erde im Jahr 2304 kurz vor der Vernichtung durch üble Außerirdische steht, hängt das Schicksal der Menschheit ausgerechnet von Mr. Spuck, Captain Kork und dem Rest des phallischen Raumschiffs "Surprise" ab. Denn ausgerechnet die sollen die Invasion der Aliens abwehren; und das, wo fast alle Besatzungsmitglieder lieber Urlaub gemacht hätten. Als dann nur noch ein Zeitsprung Hilfe verspricht, ist auch noch eine Zeitreise angesagt...

Was Michael "Bully" Herbig diesmal veranstaltet, ist schlicht nichts anders als "Der Schuh des Manitu" im Weltall: Drittklässlerwitze, Tuntengehabe und schlechte Schauspieler. Da fragt man sich, warum man überhaupt so viel Wert auf gutes Dekor und aufwändige Digitalbilder gelegt hat. Nur damit auch alle, die älter als zehn Jahre sind, etwas zu sehen bekommen? Denn die als Persiflage gedachten Witzchen über Genre-Werke wie "Krieg der Sterne", "Star Trek - Der Film", "Men in Black" bis zu "Minority Report" sind nie wirklich komisch. Lechzen Schauspieler wie Til Schweiger oder Anja Kling derart nach Erfolg, dass sie sich vor diese "Bully"-Karre spannen lassen?

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS