Ich glaube, wir sind verloren!  Robert Ryan (l.) 
und Aldo Ray
Ich glaube, wir sind verloren!  Robert Ryan (l.) 
und Aldo Ray

Tag ohne Ende

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriegsfilm • USA (1956)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Men in War
Produktionsdatum
1956
Produktionsland
USA
Kamera

Während des Korea-Krieges (1950 bis 1953) wird ein Zug amerikanischer Infanterie-Soldaten von seinem Hauptquartier abgeschnitten. Bei dem Versuch, eine vom Feind besetzte Höhe zu überwinden, stirbt einer nach dem anderen. Die Situation scheint aussichtslos ...

Anthony Mann zeigt in ernüchternden Bildern den Kriegsalltag, der für Heldentum keine Gelegenheiten bietet. Wie in seinen Western ("Meuterei am Schlangenfluss", 1952, "Über den Todespass", 1954) steht auch in diesem Film die Natur den handelnden Personen gleichberechtigt gegenüber. Die Landschaft und der "Feind" verschwimmen ineinander. Harmlose Geräusche signalisieren nun eine herannahende Gefahr. François Truffaut schrieb 1957 über den Film: "Es gibt keinen Sadismus, nichts Überflüssiges, dafür aber eine feste, solide, strenge, unerbittliche Erzählweise. In moralischer Hinsicht ist die Geschichte des Films voller Würde, vornehm, über jeden Tadel erhaben. Nur um den Menschen geht es, seine Angst, seinen Schweiß, seine Schuhe, seine Zigaretten." Der Film entstand als Independent-Produktion bei Manns eigener Firma "Security Pictures". Das Drehbuch basiert auf dem Roman "Combat" von Van van Praag.

Foto: HR/WDR/DMS

Darsteller
Robert Ryan
Lesermeinung
Vic Morrow
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS