Die übergewichtige Tammy hat es nicht leicht. Denn kurz nachdem sie ihre Klapperkarre komplett zu Schrott gefahren hat, wird sie auch noch ihren wenig attraktiven Job in einem Burgerrestaurant los. Und als sie sich zu Hause an der Schulter ihres Mannes ausweinen will, vergnügt der sich mit der Nachbarin im Bett. Tammy will nur noch weg. Doch das ist leichter gedacht als getan. Die einzige Hilfe, die der mittel-, job-,auto- und ehemannlosen Frau noch bleibt, ist ihre Großmutter Pearl. Die allerdings hat ein arges Alkoholproblem. Dennoch machen sie die beiden auf die Fahrt zu den Niagara-Fällen, die Pearl schon immer mal besuchen wollte. Und tatsächlich haben die beiden Frauen bei ihrer Flucht vom trostlosen Alltag bald so richtig Spaß ...

Leider hat der Zuschauer bei dieser als Komödie gedachtem Unterhaltungsfilm nicht mal ansatzweise den Spaß, den offenbar die Protagonistinnen haben. Unterirdische schlechte Gags auf tiefsten Peinlichkeits-Niveau, ein extrem hoher Schadenfreude-Faktor, eine nervige, weil meist schlecht spielende Hauptdarstellerin und die hirnlose Aneinanderreihung von geschmacklosen Szenen entpuppen sich als absolutes Ärgernis. Da fragt man, ob Susan Sarandon - sie spielt die Großmutter mit Bravour - wirklich derart schlechte Angebote bekommt, dass sie schon bei derartigem Müll mitmachen muss.

Foto: Warner