Domicilio Habitual Sr. Ramirez hätte seinem Geschäftspartner gegenüber misstrauischer sein sollen. Vielleicht auch etwas netter zu den Angestellten und ehrlicher zu seiner Frau. Vor allem aber hätte er nie seine Freizeit im Büro verbringen dürfen... Dagegen will in Profilaxis der 34-jährige Elektro-Ingenieur seine Geschichte erzählen. Doch schon bald fragt er sich, warum er überhaupt eingewilligt hat... Und El Sonador - Der Träumer schildert die Geschichte eines Psychiaters, der sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts eines ungewöhnlichen medizinischen Falles annimmt: Don Diego de Robledo, ein junger Adeliger, ist aus ungeklärten Gründen in der Lage, bis zu drei Tage in Folge durchzuschlafen. Dies verursacht bei ihm angeblich ernsthafte psychische Probleme...

Nur zwei Beispiele für kleine Häppchen spanischer Filmkunst, eine recht schräge Mischung mit hohem Genussfaktor: Sechs spanische Regisseure aus Andalusien, Madrid, Galicien und dem Baskenland servieren scharfe Suspense, schmackhafte Animationen, frische Komödien und bittersüße Dramen in einer kontrastreichen Kurzfilmkompilation. Allerdings sind die sechs Beiträge recht unterschiedlich in ihrer Qualität.

Foto: W-Film